Fahrt mit der Flåmbahn in Norwegen

Die Flåmbahn fährt von Flåm nach Myrdal

Die Flåmbahn gilt als eine der schönsten Bahnstrecken in Europa. Sie gehört deshalb zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Norwegen.

Viele Wasserfälle, 20 Tunnel und eine Elfe begegnen euch bei der Fahrt mit der Flåmbahn (norwegisch: Flåmbana) in Norwegen. 20 Kilometer geht es immer bergauf. Von dem auf Meereshöhe gelegenen Flåm ins 867 Meter hohe Myrdal. Die zwischen 1923 und 1936 gebaute Strecke gehört mit 800.000 Besuchern im Jahr zu den meist besuchten Attraktionen in Norwegen.

Zwischenstopp am Wasserfall Kjofossen

Die Fahrt macht einfach Spaß, weil es in der Stunde Fahrtzeit viel links und rechts was zu sehen gibt. Hier ein Fluss, da ein Wasserfall. Ein schönes Erlebnis. Durchsagen und Infos auf den Bildschirmen im Zug gibts dreisprachig. Auf deutsch, englisch und norwegisch. Wenn es was zu sehen gibt, wird man in Durchsagen darauf hingewiesen.

Ursprünglich wurde die Bahn gebaut, um Bewohner in die Berge zu bringen und sie mit Waren zu versorgen. Als das Auto auch in Norwegen immer beliebter wurde, sollte die Strecke wegen zu weniger Fahrgäste stillgelegt werden. Das war in den 1950er-Jahren. Glücklicherweise wurde die Strecke erhalten. Heute nutzen sie aber fast nur noch Touristen. Es ist eine ganz normale Fahrt in gemütlichen Waggons. Also nicht in einer historischen Bahn oder alten Wagen.

Blick aus dem Zug in die Landschaft

Einen längeren Halt macht die Bahn am Wasserfall Kjofossen. Schirm oder Regenjacke schaden hier nicht. Man kommt direkt an den Wasserfall. Entsprechend pudelnass ist man nachher. Aber immer noch besser als der Job einer jungen Frau am Kjofossen. Sie hüpft im Elfenkostüm beim Halt über die Felsen und ein verfallenes Haus. Und dürfte danach pitschnass sein (auch sehr gut im Video unten zu sehen).

Am Zielort Myrdal hat die Bahn fünf Minuten Aufenthalt bevor es wieder runter geht. Man kann die Fahrt hin und zurück also in gut zwei Stunden schaffen. Viele steigen aber auch am Ziel in Myrdal aus und leihen sich dort bei einem Fahrrad-Verleih ein Mountainbike, mit dem man herrlich den Berg runter rasen kann. Die Strecke wurde zur schönsten Rad-Strecke in Norwegen gekürt. Zudem gehen ab Myrdal einige Wanderwege in die Berge.

Die meisten nehmen Flåm auf dem Wegen von und nach Bergen mit. Die Fahrt mit dem Auto dauert gut 2,5 Stunden. Die Bahn fährt das ganze Jahr. Im Sommer zehnmal am Tag. Lonely Planet hat die Strecke mal als schönste Bahnlinie der Welt ausgezeichnet Mit 5,5% Steigung ist sie in jedem Fall eine der steilsten Normalspur-Bahnen der Welt. Gut ein Viertel der Strecke verläuft in Tunneln.

Die Flåmbahn im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: