20. Februar 2024

Mit der Bergensbanen durch Norwegen

Die 500 Kilometer lange Bergensbanen gehört zu den landschaftlich schönsten Eisenbahn-Strecken in Europa.

Es geht über eine der höchsten Hochebenen Europas, durch Skigebiete, auf 1.200 Meter hoch, durch tiefsten Schnee (im Winter), vorbei an Flüssen und Wasserfällen. Durchgehend habt ihr auf dieser 500 Kilometer langen Strecke zwischen Oslo und Bergen spektakuläre Natur vor dem Zug-Fenster.

Die Fahrt geht durch verschneite Landschaften

Voss, Geilo, Myrdal. Eigentlich müsste man überall aussteigen. In Voss zum Rafting gehen, in Geilo die Skigebiete testen, in Myrdal in die Flâmbahn (siehe Video unten) steigen und in Finse am höchsten Punkt der Strecke auf über 1.200 Metern aussteigen. Doch ich habe mich fürs Durchfahren entschieden. Von Bergen an der Küste in die norwegische Hauptstadt Oslo.

1871 wurde mit den ersten Abschnitten der Bahn begonnen. Fertiggestellt war die Strecke 1909. Der Bau war wegen der Berge und des Schnees nicht ganz einfach. Für die Strecke mussten 182 Tunnel gebaut werden. Auf 73 Kilometern gibt es Lawinenwände. Norweger wählten die Strecke in die Top 5 der spektakulärsten Bauwerke des Landes.

Die Strecke der Bergensbanen (Quelle: Visit Norway)

Die Fahrt mit der Bergensbanen dauert knapp sieben Stunden. Ihr seid in ganz normalen Regionalzügen unterwegs. Also nichts mit spektakulären Panoramawagen oder so. Dies ist eine ganz normale Zugverbindung zwischen der größten und der zweitgrößten Stadt Norwegens. Der Zug fährt viermal täglich in beide Richtungen. Es gibt auch einen Nachtzug, aber wer braucht den? Da sieht man schließlich nichts.

Apropos Sehen: Die Fahrt durch den Schnee im Winter ist für deutsche Augen spektakulär. Letztendlich siehst du auch wegen der Schneemassen über Stunden nur weiße Landschaften. Mit der Flâmbahn bin ich damals im Sommer gefahren. Ich fand das spannender, weil du durch Berge fährst, Seen siehst und sogar auf einige Schneereste triffst. Letztendlich natürlich Geschmacksache.

Video: Mit der Flambahn durch die norwegischen Berge

Tickets könnt ihr an den Bahnhöfen in Oslo und Bergen ziehen. In der Regel bekommt ihr gut Plätze. Samstag- und Sonntagvormittag kann es im Winter eng werden, weil viele Skifahrer den Zug nutzen, um es Oslo oder Bergen in die Skigebiete zu fahren.

Kommentar verfassen