4. Dezember 2021

Der Nidarosdom in Trondheim

Der Nidarosdom in Trondheim gilt als bedeutendste gotische und mittelalterliche Kirche Skandinaviens. Ganz so mittelalterlich ist das Bauwerk allerdings nicht wirklich. Aber beeindruckend auf jeden Fall.

Es ist 22 Uhr. Vor dem Nidarosdom wird es immer voller. Dutzende stehen mit ihren Smartphones und Fotoapparaten vor der Kathedrale, um sie in der Dämmerung zu fotografieren. Von Minute zu Minute kommen immer mehr Menschen. Ein lustiges Event. Zumal es im norwegischen Sommer ja so langsam dunkel wird.

Die Fassade

Ich will euch nicht mit Jahreszahlen langweilen. Nur kurz eine: 1090. In diesem Jahr wurde auf dem Gelände erstmals eine Kirche eingeweiht. damals natürlich noch eine katholische. Es war schließlich noch ein paar Jahrhunderte hin bis zur Reformation. 50m jähre später entschied man sich, dass auf dem Gelände eine große Kathedrale errichtet werden sollte. Es wurde auch immer mal wieder gebaut bis ein Brand das Bauwerk zerstörte. Das passierte dreimal.

1537 trat Norwegen zum protestantischen Glauben über. es begann der X. Wiederaufbau, der diesmal aber von einem Sturm zerstört wurde. 1840 drohte der endgültige Einsturz der Bauruine, erst dann machte man sich ernsthaft an den Wiederaufbau. Und auch das dauerte und dauerte, sodass die beiden Türme erst Ende der 1960er-Jahre eingeweiht werden können. Komplett fertig gestellt war die Kirche erst 2001.

Die Kathedrale ist von einem alten Friedhof umgeben

Wobei von komplett fertig gestellt nur bedingt die Rede sein kann. Die Kirche darf nämlich nicht fertig werden. Die Legende besagt nämlich, dass bei endgültiger Fertigstellung der Dom und Trondheim von einer Schlammlawine überflutet und zerstört werden. Gut, dass an so einem riesigen Bauwerk immer was zu tun ist. Heute arbeiten immer noch täglich 30 Handwerker am Bau.

Langsam wird es dunkel. Und ich kann echt schöne Fotos machen. Aber die kann man, um ehrlich zu sein, immer machen. Die Farben in der Kirche sind unvergleichlich. Die herrlichen Fenster. Wer hier im Blog schon Artikel über Kirchen gelesen hat, wird gemerkt haben, dass sich meine Begeisterung für Kathedralen in Grenzen hält. Aber den Nidarosdom kann ich nur wärmstens empfehlen.

Der Nidarosdom in Bilder

Und wer sich sportlich betätigen will, ist hier auch komplett richtig. Man kann 172 Treppen zum Dom hochsteigen. bei mir war das leider ausgebucht, denn der Nidarosdom ist in Norwegen ein Nationalheiligtum. Entsprechend groß ist der Ansturm der Norweger. Empfehlenswert ist auch der Gang durch die Krypta mit einigen Grabsteinen, die fast 1000 Jahre alt sind.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung