4. Dezember 2022

Das Tayebat Museum in Dschidda – ein sehr ungewöhnliches Museum

Das Tayebat Museum in Dschidda ist eins der ungewöhnlichsten Museen der Welt. Ein kitschiges arabisches Wunderland mit einigen interessanten Räumen.

So ein Museum habe ich auch noch nicht gesehen. Das Tayebat Museum wird mir von saudischen Reiseführern empfohlen. Hier kann man sich über arabische und die Stadtgeschichte von Dschidda informieren. Sagen sie. Schon vor dem Eingang kommen mir erste Zweifel. Hier steht eine Miniaturlandschaft mit Moscheen und Häusern, die die Altstadt von Dschidda darstellen soll (siehe Bild oben). Nicht maßstabsgetreu. Auch nicht detailreich nachgebaut.

Das Museumsgebäude

Das vierstöckige Heimatmuseum ist in einem Bau untergebracht, der ebenfalls den Altstadt-Häusern in Dschidda nachempfunden ist (siehe Bild oben). Innen drin erwarten den Besucher vier vollgestopfte Etagen mit Tausenden, nein, hunderttausenden Objekten. Ganz spannend sind die Räume mit den verschiedenen saudischen Völkern. Aus Norden, Westen, Osten, Süden. Wie sie ursprünglich mal gelebt haben. Wie sich ihre einfachen Lehmhäuser und ihre Kleidung unterschieden haben. Allen Volksgruppen ist ein Raum gewidmet.

Das vollgestopfte Museum

Das Museum im Stadtteil Al Faisaliyah zeigt 2.500 Jahre arabische Geschichte, bewirbt das saudische Tourismusbüro das Haus. Ja. Tut es irgendwie. Aber ob das historisch authentisch ist? Keine Ahnung. Einordnung in Form von Tafeln? Fehlanzeige. Es gibt Abteilungen für Jeddah, saudische Geschichte, den Islam. Und Alltagsgeschichte. In Letzterem sind Plastikschalen á la Tupper-Ware ausgestellt. Alles hergestellt aus arabischem Erdöl. Dieser Stock soll wohl den Fortschritt vom Nomadenvolk bis zur Moderne zeigen. Also mal frei interpretiert.

Die Vielzahl der Objekte und die unfassbar vielen Farben erschlagen den Besucher beim Rundgang. Wie lang mögen die Macher an den ganzen kitschigen Details gebastelt haben? Du kannst den Weg nach Mekka in Miniaturen nachgehen. Arabische Kunst bewundern. Die Geschichte der Herrscherfamilie Al Saud nacherleben. Das Tayebat-Museum ist von Vielem etwas: Ein teilweise echt schlecht gemachtes Miniatur-Wunderland der arabischen Welt, ein historisches Museum. Mal ist es super spannend, mal einfach nur kitschig. Und immer skurril.

Bild der Familie Al-Saud

Ich gebe zu: Ich wollte aus diesem voll gestopften – wenig wissenschaftlichen – Museum einfach nur raus. Meinen Begleiter, Reiseführer Stefan, hat es dagegen begeistert. Er ist an einem freien Tag sogar noch ein zweites Mal hingefahren. Geschmäcker sind verschieden. Eins ist jedenfalls klar: Hier könnt ihr einen ganzen Tag verbringen. Zur Not auch eine Woche.

Dschidda und Saudi-Arabien im Video

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung