24. Mai 2024

Bodø: Die unterhaltsame Entdeckungsreise durch die Street Art der Stadt

Bodø in Nord-Norwegen hat auf den ersten Blick wenig zu bieten. Auf den zweiten kann man hier einige unterhaltsame Stunden verbringen.

Bodø ist alles andere als eine Schönheit. Zweckmäßig wiederaufgebaut nach dem Zweiten Weltkrieg. Und trotzdem habe ich hier einen der unterhaltsamsten Nachmittage in einem Ort in Nord-Norwegen verbracht. Das liegt an der Street Art. Den Kunstwerken an Häuserwänden.

Die Domkirche in Bodø

In der europäischen Kulturhauptstadt 2024 könnt ihr euren Stadtrundgang nämlich anhand dieser Karte organisieren. Hier sind sechs besprühte Häuserwände mit Erklärungen zu Werk und Künstler verzeichnet. Wenn ihr den Wegen folgt, kommt ihr nebenbei auch zu den anderen Sehenswürdigkeiten in Bodø: Der Innenstadt, dem Hafen, der modernen Stromen-Bibliothek und der Domkirche mit dem Glockenturm, der neben dem Kirchenschiff steht. Bilder vom Stadtrundgang unten in der Bildergalerie.

Bodø – europäische Kulturhauptstadt 2024

Von außen sieht die 1956 erbaute Domkriche genauso zweckmäßig aus wie die gesamte Stadt. Von innen ist das Gotteshaus aber echt schön. Die alte Kirche wurde – so wie fast der gesamte Ort – bei einem Bombenangriff der Wehrmacht 1940 zerstört. Gleich hinter der Kirche steht das schöne Gebäude des Nordland-Museums.

Stadtrundgang durch Bodø in Bildern

Für das Kunstfestival Up North wurde 2016 die Idee entwickelt, der etwas gesichtslosen Stadt durch Kunst zu mehr Flair zu verhelfen. In diesem Rahmen wurden die ersten Häuserwände besprüht. Die Street Art ist in einem kleinen Areal im Innenstadtbereich zu sehen. Für den Rundgang braucht ihr inklusive der Kirche maximal 60 Minuten.

Hurtigruten in Bodø: Die Hurtigruten-Schiffe halten auf der Nordtour länger in Bodø. Ihr habt etwa zwei Stunden Aufenthalt. Das Schiff legt fünf bis zehn Minuten von der Innenstadt entfernt an. Ihr könnt also alle Street-Art-Werke während eures Aufenthalts anschauen.

Bodø hat 55.000 Einwohner und ist 2024 europäische Kulturhauptstadt. Viel mehr außer der Kirche und den Kunstwerken gibt es nicht zu sehen. Die Kunstwerke zu suchen ist aber eine schöne, unterhaltsame Unternehmung. Die Stadt ist auch Ausgangspunkt für einen Ausflug zu den Wasserstrudeln des Saltstraumen.

Kommentar verfassen