20. Juni 2024

Riesenrad bis Aquarium – das Unterhaltungsviertel Tempozan Harbour Village in Osaka

Mit Kindern seid ihr hier richtig. Im Tempozan Harbour Village in Osaka. Hier locken Fahrten durch den Hafen, ein Aquarium, ein Riesenrad und noch einiges mehr.

Kurz vorab: Das große Kind, also ich, hatte dort auch riesigen Spaß. Insbesondere auf dem Riesenrad, von dem ihr einen herrlichen Blick über den Hafen und die Bay-Area von Osaka habt. Das Riesenrad „Tempozan Ferris Wheel“ gehört mit 112 Metern Höhe zu den größten auf der Welt. In 17 Minuten geht es einmal in der Runde. Ihr könnt zwischen normalen Gondeln und welchen mit Glasboden wählen. Im Grunde reichen aber die normalen. Die sind billiger und ihr steht nicht so lang an.

Tempozan Ferris Wheel

Direkt neben dem Riesenrad befindet sich ein kleines Shoppingcenter mit einem Food Court und einigen kleinen Geschäften. In den Läden gibt es hauptsächlich Souvenirs und Süßigkeiten. In dem Center ist auch das Legoland Discovery Center untergebracht. Also eine der Attraktionen, die sich eher an kleine als an große Kinder richten.

Das Aquarium

Im benachbarten Aquarium haben dagegen alle ihren Spaß. 30.000 Fische schwimmen in den riesigen Bassins. Über 600 Arten gibt es zu sehen, unter anderem auch Walhaie, Mantarochen, Pinguine und Reptilien. Ihr fahrt mit einer Rolltreppe in den obersten Stock und geht von dort an 16 Becken vorbei. Das Aquarium ist eine der meistbesuchte Attraktionen in Japan, entsprechend lang können die Schlangen sein.

Nachbau des Schiffes von Kolumbus

Eine weitere Attraktion ist die Santa Maria, ein Nachbau des berühmten Schiffes von Kolumbus. Nur doppelt so groß wie das Original. Ihr könnt mit dem Schiff einen Rundfahrt durch den Hafen machen, die etwa eine Dreiviertel Stunde dauert. Vom Schiff, aber auch vom Ufer könnt ihr zahlreiche große Schiffe sehen. Containerschiffe, die in den Hafen fahren, aber auch Kreuzfahrtschiffe, die hier am „Tempozan Harbour Village“ festmachen. Hier befindet sich das Kreuzfahrt-Terminal.

Die Santa Maria

Die Tempozan Harbour Village erreicht ihr mit der grünen Chuo-Linie der Metro. Haltstelle: Osakako-Station. Das ist die vorletzte Station. Wenn ihr schon in der Ecke seid, könnt ihr auch noch eine Station weiter zum Cosmosquare fahren. Dort steht der Cosmo-Tower, das vierthöchste Hochhaus Japans, mit einer Aussichtsplattform im 55. Stock. Von dort habt ihr einen super Blick über den Hafen.

Tipps für Kreuzfahrer: Diese U-Bahn nehmen!

Wer mit dem Kreuzfahrtschiff am Terminal in Tempozan ankommt, kommt problemlos mit der Metro in die Innenstadt. Die Chuo-Linie fährt beispielsweise direkt bis zum Osaka-Castle. An der Station Hommachi könnt ihr in die hier parallel fahrende rote und blaue Linie umsteigen. Die beiden Linien bringen euch ins Zentrum zum Bahnhof (Station: Umeda) oder in die pulsierende Innenstadt mit den vielen bunten Neonreklamen und kleinen Lokalen (Station: Namba).

Schrill, bunt, laut – Osaka im Video

Kommentar verfassen