Mit dem Hubschrauber über die Victoriafälle

Die Victoriafälle

Das ganze gigantische Ausmaß der Victoriafälle lässt sich nur wirklich aus der Luft betrachten. Ein Hubschrauberflug ist ein teurer Spaß. Aber einer, der sich lohnt.

Die Victoriafälle fallen in eine riesige Schlucht. Zwar gibt es auch einen Wanderweg entlang der Fälle, da versperren aber häufig Bäume den Blick. Tief in die Schlucht lässt sich nur direkt vom Felsrand schauen. Das alles lässt sich am besten aus der Luft beobachten.

Blick auf die Sambesi-Brücke

Der Hubschrauber startet etwas abseits. Fluggäste werden mit dem Minibus zum Flughafen gebracht. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung geht’s los. Fünf Fluggäste passen in jede Maschine. Jeder bekommt einen Fensterplatz. Über den Ort Victoria Falls geht es direkt zu den Wasserfällen.

Von oben lässt sich der 1,7 Kilometer breite Wasserfall besonders schön betrachten. Sogar die Brücke, die Sambia und Simbabwe verbindet ist deutlich zu sehen. Angst muss niemand haben. Der Hubschrauber schwebt ruhig über die Victoriafälle. Am besten im Video gucken. Das sagt mehr als die vielen hier getippten Worte.

Die Victoriafälle und der Hubschrauberflug im Video:

Die Victoriafälle und der Hubschrauber-Flug im Video

Die Hubschrauber-Firma bietet zwei unterschiedliche Flugvarianten. Eine geht Zick-Zack über die Wasserfälle, dauert eine Viertelstunde. Auf der längeren, rund halbstündigen Tour, geht es noch weiter Richtung Sambesi-Fluss. Die kurze kostet 150 Dollar, die lange 300 plus 15 US-Dollar Steuern. Die Flüge können mit Dollar, Euro und Kreditkarte bezahlt werden. Die Steuer kann dagegen nur bar bezahlt werden. Also unbedingt 15 US-Dollar in bar mitnehmen.

Sie können Touren im Ort Victoria Falls, gegenüber vom Eingang des Parks, an Hotel-Rezeptionen oder hier schon vorab online buchen. Interessanterweise ist die Online-Buchung vorab preiswerter als vor Ort. Trotz des auf den ersten Blick hohen Preises, kann ich den Hubschrauberflug über die Wasserfälle nur wärmstens empfehlen.

Text/Video/Fotos (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: