Die Sambesi-Brücke in Vicoria Falls

Brücke über den Sambesi

Die Victoria Falls Bridge ist ein Ingenieur-Meisterstück. Allerdings hat sie nie die Funktion erfüllt, für die sie gebaut wurde.

Neben den Wasserfällen gehört die Brücke über den Sambesi zu den Hauptattraktionen im kleinen Victoria Falls. Sie verbindet Simbabwe mit dem Nachbarland Sambia. Gelegentlich fahren noch Züge über die Eisenbahnbrücke, sie wird aber hauptsächlich von Menschen genutzt, die zu Fuß ins Nachbarland gehen wollen.

Victoria Falls Bridge aus dem Hubschrauber

Die 156 Meter lange und 128 Meter hohe wurde 1905 gebaut. Zu den Ingenieuren gehörte ein Mann, der später auch an der Konstruktion der Harbour Bridge in Sydney beteiligt war. Der in Großbritannien geborene Geschäftsmann Cecil Rhodes, der mit Diamanten-Minen reich geworden war, hatte einen kühnen Plan. Er wollte eine Eisenbahnstrecke von Kapstadt nach Kairo bauen. Dafür musste aber der Sambesi-Fluss überbrückt werden, deshalb gab er die Victoria Falls Bridge in Auftrag.

Die Eisenbahn-Verbindung blieb ein Traum, die Brücke wurde aber errichtet und erfüllt noch heute ihren Zweck. 1975 sollte hier Weltgeschichte geschrieben werden. In einem Eisenbahnwaggon auf der Brücke verhandelten die Kriegsparteien über die Unabhängigkeit Rhodesiens, das heutige Simbabwe, das früher nach Cecil Rhodes benannt war. Die Verhandlungen scheiterten aber.

Die Brücke und die Victoriafälle im Colorfulcities-Video

Die Brücke ist von den Wasserfällen aus und auch bei Hubschrauber-Rundflügen (siehe Fotos) zu sehen. Sie können auch zu Fuß auf die Brücke gehen.

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 − 2 =