Die Queen-Emma-Bridge in Willemstad

Die Queen-Emma-Bridge (im Hintergrund: Handelskade)

Nach den bunten Häusern ist sie das am zweithäufigsten fotografierte Motiv auf Curaçao. Die beweglich Queen-Emma-Bridge in Willemstad.

Es klingelt. Die Stahltore schließen sich. Hektisch sprinten die Menschen links und rechts zu den Ausgängen. Wenn große Schiffe in den Hafen von Willemstad einlaufen, muss dafür die schwimmende Pontonbrücke geöffnet werden. Ein Schauspiel, das viele Touristen gern bestaunen.

Nachts ist die Brücke bunt beleuchtet

Die Queen-Emma-Bridge (niederländisch: Konigin-Emma-Brug oder Emmabrug) ist einzigartig auf der Welt. Eine schwimmende Brücke, die mit zwei Dieselmotoren bewegt werden kann, gibt es sonst nirgendwo. Es dauert nur ein paar Minuten bis die Brücke sich schließt oder öffnet. Sollten Sie sich beim Besuch Willemstads auf der Brücke befinden, müssen Sie übrigens nicht sprinten wie die meisten Touristen. Sie können nämlich auch einfach auf der Brücke stehen bleiben.

Benannt wurde die 1888 gebaute Brücke nach der deutschstämmigen Königin Emma (1858 – 1934), der zweiten Frau des niederländischen Königs Wilhelm III. Seither wurde die Brücke mehrfach renoviert. Bis 1974, bis zur Eröffnung der großen Königin-Juliane-Brücke, fuhren auch Autos über die schwimmende Brücke. Seither ist sie Fußgängern und Radfahrern vorbehalten.

Zur Seite geschobene Brücke (im Hintergrund: Die neue Queen-Juliana-Autobrücke)

Früher kostete die Querung Maut. Wer keine Schuhe hat, war befreit. Damit sollte auch der arme Bevölkerung möglich gemacht werden, vom Stadtteil Punda auf die gegenüberliegende Seite nach Otrabanda (oder umgekehrt) zu gelangen. In der Praxis hatte das skurrile Auswirkungen: Reichere Willemstader verzichteten auf Schuhe, um sich die Maut zu sparen. Ärmere hingegen besorgten sich Schuhe, um nicht als arm aufzufallen.

In der Regel ist die Brücke nur wenige Minuten geschlossen, man kann also warten und das Schauspiel der Brückenöffnung beobachten. Wer es besonders eilig hat, kann aber auch die Fähre nehmen. Die fährt immer dann, wenn die Brücke nicht geöffnet ist. Die Überfahrt ist gratis.

Willemstad und Curaçao im Colorfulcities-Video:

Text/Video/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − sieben =