5. Oktober 2022

Weihnachtsmarkt in Tallinn

Der Weihnachtsmarkt in Tallinn wird zurecht immer wieder als einer der schönsten in Europa ausgezeichnet. Er findet in der wunderbaren Kulisse der mittelalterlichen Altstadt statt.

Mehr Weihnachtsromantik geht kaum. Links und rechts die wunderbaren Handelshäuser und das Rathaus der mittelalterlichen Altstadt. In der Mitte auf dem Rathausplatz: Ein schlichter mit Schnee bedeckter 15 Meter hoher Weihnachtsbaum. Drumherum kleine Holzhütten. Sie verkaufen dicke Mützen gegen den kalten estnischen Winter, Spielzeug und natürlich wie bei uns Essen und Getränke.

Weihnachtsmarkt vor mittelalterlicher Kulisse

Zur Vorspeise gibt es Wurst mit Sauerkraut oder Brot. Oder ein deftiges Stück Fleisch vom Grill. Zum Nachttisch Crêpes oder Pfannkuchen. Wahlweise in süß mit Karamell oder herzhaft mit Käse. Dazu ein Glögg/Glögi oder einen Höögvein. Skandinavischer Glühwein aus Beeren. Nicht Trauben.

Der Weihnachtsmarkt in Tallinn wurde 1997 wiederbelebt. Seine Geschichte geht aber weit zurück: Bereits 1441 hat am Rathaus ein großer Baum gestanden. Er soll damals einer der allerersten gewesen sein. Wie aus alten Dokumenten hervorgeht, verpflichtete der Stadtrat damals Musiker, die am 25. Dezember am Baum Weihnachtslieder spielten.

Der Weihnachtsmarkt im Video:

Heute ist die ganze Tallinner Innenstadt weihnachtlich geschmückt. Nicht nur der Rathausplatz. An den Häusern stehen kleinen Tannen, Bäume und Büsche in Parks sind mit Lichtern umflochten. An der Nikolaikirche steht eine große Eisbahn. Am Wochenende strömt halb Tallinn in die Innenstadt, um durch die verschneiten und geschmückten Straßen zu gehen, auf dem Weihnachtsmarkt einen Glögi zu trinken und mit den Kindern in der Altstadt zu roden. Bilder vom Weihnachtsmarkt und der Altstadt oben im Film. Schnee-Impressionen in der Bilder-Galerie unten.

Bildergalerie Tallinn im Schnee

Der Weihnachtsmarkt öffnet in der letzten November-Woche. Er ist bis in den Januar geöffnet, weil die russischstämmige Bevölkerung erst am 6. Januar Weihnachte feiert. Zudem gibt es an der Nikolaikirche eine Eisbahn (auch im Video zu sehen). Die ist von Dezember bis Mitte März geöffnet.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung