13. Juni 2024

Schurenbachhalde: Blick auf Essen und Gelsenkirchen

Von der Schurenbachhalde in Essen habt ihr einen super Blick: Unter anderem auf die Schalke-Arena, die Essener Skyline und die Zeche Zollverein.

Ein Paar macht seinen Sonntagsspaziergang, ein Frau geht mit ihrem Hund Gassi, ein Mountainbike-Fahrer heizt mich fast um und oben treffe ich eine englischsprachige Gruppe, die sich über Kohle und Halden im Ruhrgebiet informiert. Die Halden im Ruhrgebiet haben sich in fast allen Städten zu Naherholungsgebieten entwickelt. Auch hier an der Stadtgrenze zwischen Essen und Gelsenkirchen.

Blick von der Halde: Im Vordergrund: Turm auf dem Nordsternpark, rechts daneben das weiße Dach der Fußballarena

50 Meter ist der künstliche Berg hoch. Entstanden ist er durch den Abraum der Zeche Zollverein, der seit den 1950ern bis zur Stilllegung 1986 hier hingebracht wurde. Abraum, das ist Abfall, der bei der Kohleförderung entsteht. Überall im Ruhrgebiet gibt es deshalb diese künstlichen Hügel, die teilweise begrünt wurden. Die Halde wurde nach dem unter ihr verlaufenden Schurenbach benannt.

Skulptur von Richard Serra

Auf der Halde steht die 15 Meter hohe „Bramme (für das Ruhrgebiet)“. Ein Werk des US-amerikanischen Künstlers Richard Serra. Dass die Halde selber nicht begrünt ist, war der Wunsch von Serra, der eine Mondlandschaft sehen wollte. Von oben habt ihr einen super Blick auf den Nordsternpark in Gelsenkirchen, daneben seht ihr die Fußballarena auf Schalke. Auf der anderen Seite könnt ihr die Schornsteine und das Zechengerüst von Zollverein sowie die Hochhäuser der Skyline von Essen erkennen.

Kunstwerk von Richard Serra

Das Gelände soll in die Internationale Gartenausstellung IGA 2027 eingebunden werden. Diese Veranstaltung findet in Dortmund, Duisburg und Gelsenkirchen statt. Der benachbarte Nordsternpark, auf dem 1997 die Bundesgartenschau stattgefunden hat, soll mit der Schnurenbachhalde verbunden werden. Schon heute könnt ihr zu Fuß von der Halde zum Nordsternpark (Dauer: Etwa 30 Minuten).

Internationale Gartenausstellung 2027 auf der Halde

Auf die Halde führen mehrere Wege. Ihr könnt die Treppe an der Emsacherstraße auf die Halde nehmen. Alternativ könnt ihr euer Auto auch in der Straße Musebrink parken. Einmal unter der Autobahn her und ihr seht die Halde. Dann könnt ihr linksrum den geschwängerten Weg rauf. oder Richtung rechts kommt ihr zu den Stufen. Auf der Halde gibt eimehrere Mountainbike-Trails.

Kommentar verfassen