19. Juli 2024

Shopping in Vancouver: Einkaufsstraßen, Center und Märkte

Ob in Downtown oder in den Vororten – in Vancouver habt ihr eine Menge Shopping-Möglichkeiten. Hier die wichtigsten Straßen und Einkaufscenter.

Die besten Shopping- Möglichkeiten habt ihr in der Innenstadt auf der Robson und der Granville Street. Der Shopping-Distrikt liegt in etwa zwischen Jervis Street und Granville Street. Auf der Einkaufsstraße Robson Street (siehe Bild oben) findet ihr viele Boutiquen, Sneaker-Läden, Buchhandlungen, aber auch einige Souvenir-Geschäfte.

Eingang zum unterirdischen Pacific-Centre
Kaufhäuser und Shoppingmall rund um „Vancouver City Centre

Daran schleißt gleich der Bereich rund um die Skytrain-Station „Vancouver City Centre“ an. Hier gibt es zwei Kaufhäuser: Nordstrom und Hudson’s Bay. Nordstrom ist die noblere Variante, in der es viele teure Marken gibt. Hudson’s Bay gehörte zeitweise in den 2010er-Jahren der deutsche Kaufhof. Es ist vom Sortiment auch sehr vergleichbar mit deutschen Kaufhäusern, also eher im. mittleren Preissegment.

Zudem liegt hier an den beiden Kaufhäusern die Shopping Mall „CF Pacific Centre“. Eine unterirdische Einkaufspassage. Mit über 100 Geschäften ist sie die größte Mall in Downtown. Es gibt die üblichen Marken wie wir sie auch aus deutschen Passagen kennen. Zudem verfügt das Centre über einen großen Food Court, in dem ihr vom Hot Dog über asiatisches Essen bis zur Pizza alles bekommt.


Gastown

Innenstadtnah ist der Ortsteil Gastown, die Altstadt von Vancouver. Hier gibt es schöne Einrichtungsläden, kleinere individuelle Boutiquen, wenige größere Ketten und jede Menge Souvenirgeschäfte. Auc wegen der Backstein-Gebäude ein Bezirk, in dem es Spaß macht zu bummeln.


In diesem Gebäude auf Granville Island gibt es auf zwei Etagen nur Spielzeug
Granville Island

Etwas weiter entfernt: Granville Island: Hier gibt es neben einer großen Markthalle auch zahlreiche Geschäfte. Klamottenläden genauso wie Kunsthandwerk. Hier gibt es eher örtliche Händler als Ketten. Spannend ist ein Zentrum mit zwei Dutzend Spielzeugläden unter einem Dach. Auch hier alles kleine Händler. Zwischendrin Rutschen und Spielgeräte. Macht auch Erwachsenen Spaß, zumindest einmal durchzugehen.


Markthalle in North Vancouver
North Vancouver

Die Fahrt nach North Vancouver ist schon wegen des unvergleichlichen Blicks auf Vancouver Downtown empfehlenswert. Dort lässt sich aber auch gut bummeln. In der Markthalle gibt es viele Geschäfte. Es lohnen sich aber auch einige Schritte Richtung „Innenstadt“. Auf der Londsdale Avenue gibt es einige spannende Geschäfte mit Geschenk und Designerartikeln, zudem mehrere kleine Restaurants.


Richmond CF Centre

Wer in eine richtig große Shoppingmall vor den Toren der Stadt fahren will, dem kann ich das Richmond CD Centre mit über 150 Geschäften und Kaufhäusern empfehlen. Hier gibt es nochmal wesentlich mehr internationale und kanadischen Marken-Shops als im Pacific Centre. Die Mall ist sehr gut mit dem Skytrain Canada Line (Ausstieg: Richmond-Brighouse) zu erreichen. Das Einkaufszentrum liegt zwar in Zone 2 des ÖPNV, das Tagesticket gilt aber für den Weg. Ihr fahrt etwa eine halbe Stunde. Canada Line Richtung Richmond nehmen.


Outlet-Mall in Vancouver
McArthurGlen-Outlet-Mall

Es gibt nämlich auch die Canada Line Richtung Airport. Die wiederum braucht ihr für den letzten Tipp. Ein Outlet Center wie ihr es vielleicht auch aus Deutschland oder anderen Ländern kennt. Die Kette betreibt weltweit solche Malls. Kleine Holzhütten, in denen Vorjahresware, Angebote etc. verkauft werden. Hier gibt es preiswert Sneaker, Jeans etc. Die McArthurGlen-Outlet-Mall liegt fußläufig an der Canada-Line-Station „Tempelton“.


Kommentar verfassen