13. Juli 2024

Ausgehen in Vancouver

In Vancouver könnt ihr richtig gut ausgehen. Gut essen, in gute Clubs oder einfach nur ein gutes Hot Dog an einem Food Truck oder in einer Markthalle essen.

Gastronomisch unterscheidet sich Kanada wohlwollend von den USA. Hier gibt es nicht nur Fast Food. Die Essenskultur ist stark von den französischen Wurzeln des Landes geprägt. In Vancouver kommt eine asiatische Note hinzu, weil viele Familien aus dem asiatischen Raum eingewandert sind.


Hausbrauerei an der Mainlandstreet

Auf der Mainlandstreet in Yaletown draußen sitzen

Yaletown ist der Boomtown für das bürgerliche Vancouver. Innenstadtnah, teilweise am Wasser gelegen. Were einen ordentlichen Job hat, ist in den vergangenen Jahren in diesen neuen Stadtteil, auf dem mal Eisenbahnwerke standen, gezogen. Das spiegelt sich auch in der Gastronomie wieder. Es gibt viele gute, moderne Restaurants, aber auch kleine Pubs und Hausbrauereien mit zahlreichen Plätzen draußen an der frischen Luft. Das gastronomische Leben spielt sich an der Mainlandstreet in Yaletown und den Parallelstraßen ab.


In ein Restaurant auf der Denman Street…

Traditioneller als Yaletown. Hier gibt es zwischen English Bay und Robson Street gute Restaurants. Vom Steakhouse über den Chinesen bis zum Burger-Restaurant findet sich hier auf mehreren hundert Metern für jeden Geschmack etwas. Die Denman Street liegt am Ende der Robson Street, an der ihr auch viele Restaurants findet.

…oder auf der Robson Street

Die Robson Street ist zweigeteilt. Der Teil Richtung Granville Street ist von Shopping geprägt, im oberen Teil Richtung Denman Street gibt es zahlreiche Hotels und Restaurants. Hier findet ihr in erster Linie asiatische Lokale, hauptsächlich japanisch, thailändisch und koreanisch.


Gasville – Pubs, Bars und Restaurants in Backsteinhäusern

Ins Pub in Gastown

Gastown ist die alte Keimzelle der Stadt. Sowas wie die Altstadt von Vancouver. Hier gibt es zahlreiche Pubs und Restaurants in alten Backstein-Gebäuden. Zwischen kleinen Boutiquen, Einrichtungsläden und Souvenirgeschäften. Ein tolles Ambiente. An der ganzen Water Street gibt es Lokale, sehr schön ist auch die Ecke Water Street / Carrell Street. Gleich an der Waterfront Station findet ihr zudem eine kleine Craftbeer-Hausbrauerei.


In den Food Court im Pacific Centre

Wenn es schnell gehen soll, findet ihr einen riesigen Food Court in der unterirdischen Mall „Pacific Centre“ in Downtown (Granville Street an der Skytrain-Station City Centre). Von asiatisch über Hot Dog bis Pizza findet sich hier für jeden etwas.


Am Food Truck ein Hot Dog essen

Eine Alternative zum Food Court sind in Vancouver die viele Food Trucks, bei denen ihr von Hot Dog bis zu mexikanisch sehr viel Auswahl findet. In Downtown und den angrenzenden Bürovierteln stehen überall Wagen. Auch an der Granville Street und rund um die Art Gallery gibts reichlich Wagen. (Oben im Bild Foodtrucks in den Shipyards in North Vancouver)


Die Markthalle auf Granville Island

In der Markthalle auf Granville Island etwas essen

Die Markthalle auf Granville Island ist die Keimzelle der kleinen vorgelagerten Insel. Mit der Markthalle begann alles. Die Geschäfte kamen später. Hier gibt’s einerseits frisches Obst und Gemüse, andererseits aber auch viele kleine Küchen, die erstaunlich gutes Essen machen. Halt ein typische Markthalle wie es sie heute häufig in Städten gibt. Große Auswahl von Bäcker über Mexikaner bis Asiate.


In die Markthalle oder die Shipyards nach North Vancouver

Die Markthalle in North Vancouver ist nicht ganz so groß wie in Granville Island. Von chinesisch über italienisch bis vegetarisches gibt es aber auch hier reichlich Auswahl. Wer in Ruhe essen will, geht in die Restaurants in den benachbarten Shipyards (Shipyards siehe Bild ganz oben)


Clubs auf der Granville Street

Auf die Club-Meile Granville Street

Die Granville Street ist die alte Flaniermeile der Stadt. Leider teilweise etwas heruntergekommen, weil sehr viele Drogenabhängige in den Hauseingängen campieren. Hier befindet sich die großen alten Clubs und Theater. Fast jeden Abend bieten die auch in der Woche Live Musik und Comedians. Im Vogue, Commodore Ballroom und Roxy sind Pop, Rock und Comedians zuhause. Im Orpheum klassische Musik. Das Orpheum ist ein wunderbares altes Theater, durch das es auch regelmäßig Führungen gibt.

Kommentar verfassen