21. April 2024

Osaka von oben: Das Umeda Sky Building

Vom futuristische Umeda Sky Building kann man wunderbar auf Osaka schauen. Es ist ein guter Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang.

Schon die Fahrt nach oben ist spektakulär. Es geht erst mit einem gläsernen Aufzug nach oben (zu sehen unten auf dem Bild, die die Metall-Konstruktion in der Mitte des Gebäudes). Die letzten Etagen fahrt ihr auf einer Rolltreppe, die frei in einer Höhe von über 100 Metern schwebt. Die Rolltreppe verläuft schräg zwischen den beiden Gebäudetürmen. Gut zu sehen auf dem Foto unten. Die beiden diagonal verlaufenden „Streben“ sind die Rolltreppen.

Die Streben oben sind die Rolltreppe, auf der Beton-Scheibe mit Loch in der Mitte befindet sich die Aussichtsplattform

Mit der Rolltreppe landet ihr auf einer zweistöckigen Aussichtsplattform („Betonplatte“ in der Mitte auf dem Foto). Unten ist sie in einem geschlossenen Raum. Verglast. Ihr könnt sitzen, einen Kaffee bestellen und einfach die Aussicht genießen. Oder an der Herz-Bar ein Liebesschloss mit euren Namen gravieren lassen. Die dürft ihr dann oben im zweiten Stock aufhängen. Ordentlich in Reihe mit den Schlössern anderer Paare. Wir sind in Japan. Da ist alles geregelt. Auch wie ihr die Schlösser aufhängt.

Wichtiger als die Schlösserecke ist oben die offene Aussichtsplattform in 173 Meter Höhe, von der ihr einen fantastischen Rund-Um-Blick habt. Ihr könnt bei Wind und Wetter auf Osaka blicken. Auf den riesigen Bahnhof, auf die Brücken, auf viele Hochhäuser. Vom Umeda Sky Building könnt ihr euch einen guten Überblick über Osaka verschaffen.

Blick auf Osaka

Das futuristische Gebäude wurde 1993 fertig gestellt. Ursprünglich sollte es vier Türme haben. Wegen der Wirtschaftskrise der späten 80er wurden es dann aber nur zwei statt vier. Im Gebäude sitzt u.a. Mazda mit einem Showroom und die Bundesrepublik Deutschland mit einem Generalkonsulat. Das Gebäude ist 170 Meter hoch.

Das Umeda Sky Building und Osaka im Video:

Kommentar verfassen