Top 10 Sehenswürdigkeiten in Shanghai

Blick vom Bund auf die Skyline

Shanghai ist die westlichste Metropole in China. Und eine faszinierende. Nicht nur wegen der Skyline und der gigantischen Hochhäuser. Hier sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Hier zehn Tipps für Ihren Aufenthalt in Shanghai. Wenn Sie mehr über einzelne Sehenswürdigkeiten wissen möchten, einfach die Links in der Top-10-Liste anklicken.


1. Zum Bund gehen

Der Bulle vor dem alten HSBC-Gebäude am Bund in Shanghai

Der Bund ist die alte Prachtstraße Shanghais mit alten Gebäuden wie der HSBC-Bank oder dem Peace Hotel. Einfach vorbeischlendern. Von hier haben Sie auch einen tollen Blick auf die Skyline (siehe Foto ganz oben). Der Name Bund stammt übrigens aus dem Indischen und bedeutet so viel wie Kai oder Böschung. Die Straße liegt direkt am Huangpo-Fluss.


2. Shanghai von oben bewundern

Blick vom Shanghai Tower

Shanghai von oben ist faszinierend. Sie haben vier Möglichkeiten, um die Skyline zu genießen. Vom Jin Mao, vom Shanghai Tower, vom Shanghai World Financial Center und vom Fernsehturm Oriental Pearl Tower.


3. Zum zweithöchsten Wolkenkratzer der Welt

Der Shanghai Tower mit seiner verdrehten Fassade

Der Shanghai Tower ist mit 632 Metern das zweithöchste Hochhaus der Welt. Die verdrehte Form macht den Wolkenkratzer sehr schön. Auf 562 Metern im 119. Stock befindet sich die höchste öffentliche Aussichtsplattform der Welt.


4. Ab ins französische Viertel

Platz im französischen Viertel

Ein schönes Kontrastprogramm zu den Wolkenkratzern ist das gemütliche französische Viertel mit Cafés und Restaurants. Idylle mitten im Hochhaus-Dschungel. 100 Jahre lang regierten fremde Kräfte in Shanghai (1842 – 1946). Die Briten bauten The Bund, die Franzosen ihr eigenes kleines Viertel.


5. In den Tempel gehen

Der Longhua-Tempel

Wer chinesische Tradition in Shanghai sucht, muss mit der Lupe unterwegs sein. Immerhin einen Ort gibt es, um dem alten China etwas näher zu sein. Der Longhua-Tempel. Bereits kurz nach Christi Geburt stand hier ein Tempel, der heutige stammt aus dem 15. Jahrhundert, die benachbarte Pagode teilweise von 977. In der Tempelanlage kommen Sie nah an Altar, Mönche und Gläubige.


6. Auszeit im Yu Garten

Yu Garden

Eine ruhige Oase mitten im hektischen Shanghai. Wasser, Goldfische, Steingarten und Pflanzen hat der Yu Yuan den Besuchern zu bieten. Angelegt vor hunderten Jahren. Leider ist der Yu Garten häufig überlaufen.


7. In die falsche und echte Altstadt

Immerhin. Viel Wasser in der künstlichen Altstadt

Was die Chinesen als Altstadt bezeichnen, ist eine Shoppingmall. Nicht wundern. Hier stand mal die Altstadt, sie wurde aber wie das meiste in Shanghai platt gemacht. Und durch Neues ersetzt. Wenn Sie das, was die Chinesen als Altstadt bezeichnen, verlassen, stehen Sie aber mitten im echten China. Schmale Gassen, kleine Händler, chinesische Supermarkt. Das gibt es alles rund um die künstliche Altstadt. Also besser dort hin. Solange es noch steht. Kräne und Bagger sind bedrohlich nah.


8. Zum Oriental Pearl Tower

Der Pearl Tower

Wieder zurück bei den Wolkenkratzern. Hier steht der wunderbar bunte Oriental Pearl Tower. Der Fernsehturm von Shanghai. In den Kugeln befinden sich u.a. Hotelzimmer, Restaurants und eine Aussichtsplattform. Nein, sogar zwei. Die untere und eine obere. Unten im Sockel gibt es ein Museum, das sich mit der Geschichte Shanghais befasst.


9. Mit dem Transrapid fahren

Transrapid an der Endstation an der Messe in Shanghai

In Deutschland hat sich die von Siemens und Thyssen Krupp entwickelte Magnetschwebebahn Transrapid nie durchgesetzt. In Shanghai verkehrt sie zwischen Flughafen und Messe. Schon faszinierend, mit 450 km/h durch die Gegend zu rasen. Für 30 Kilometer Strecke benötigt der Zug gerade mal sieben Minuten. Dummerweise fährt der Transrapid auf einer Strecke, die niemand wirklich braucht. Deshalb ist der Zug meistens leer. Sie können ihn vom Flughafen nutzen, müssen dann aber wahrscheinlich an der Endstation in die Metro umsteigen, um zu Hotel zu kommen.


10. Shanghai bei Nacht

Skyline – Blick von der Waibaidu Brücke

Nachts ist Shanghai nochmal faszinierender als tagsüber. Unbedingt die bunt angestrahlte Skyline genießen. Sie können auch auf die Hochhäuser fahren. Die besten Orte für Shanghai bei Nacht finden Sie in diesem Artikel.


Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 7 =